x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Osburg Verlag

Wolf-Rüdiger Osburg gründete den Osburg Verlag 2006 in Berlin. Der ehemalige Shell-Manager und Jurist folgte damit dem sehnlichen Wunsch, seine Leidenschaft für das schöne und kluge Buch zu seiner Profession zu machen. Das Konzept lässt sich nicht knapper zusammenfassen als mit dem Slogan des Verlags: "Menschen und ihre Geschichte". So hat alles mit dem Erfolgstitel "Der Orientalist" von Tom Reiss begonnen und auch heute noch ist das Interesse an den "Grenzgängern der Geschichte" die treibende Kraft und Inspiration in der Programmgestaltung. In seinen Biografien widmet sich der Osburg Verlag mit besonderer Aufmerksamkeit der Geschichte von Menschen, die in Vergessenheit geraten sind und die es wiederzuentdecken gilt. Die große Bandbreite an Geschichtsthemen ist erhalten geblieben, doch im Laufe der Zeit entwickelte sich das Verlagsprofil in seinen Facetten weiter: Eine deutliche Affinität zu Skandinavien bildete sich heraus, mit Autoren, die weit über ihre Ländergrenzen bekannt sind, wie Roy Jacobsen oder Tom Buk-Swienty. Belletristische Titel von Autoren wie Wilhelm Bartsch und Pavel Kohout bestimmen das Verlagsprofil heute ebenso wie historische Sachbücher mit einer großen Bandbreite an Geschichtsthemen bis hin zur Zeitgeschichte.

Nach knapp drei Jahren bei der Hamburger Verlagsgruppe Murmann ist der Osburg Verlag seit April dieses Jahres wieder selbständig. Neue Träume, neue Projekte, neue aufregende Menschen, die es zu entdecken gilt!

Leseexemplar bestellen über:

f. hardt(at)osburgverlag.de

Pressekontakt des Verlages:

Friedrun Hardt
+49 (0)30 85619352
f. hardt(at)osburgverlag.de

Vertriebskontakt des Verlages:

k. A.
k. A.
vertrieb(at)osburgverlag.de

Der Verlag im Netz: