x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
ach du je

Belletristik

Nora Gomringer

ach du je

edition spoken script 16

Nora Gomringer gehört zu den prägenden Stimmen der deutschsprachigen Spoken-Word-Szene und wurde für ihre Werke mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2015. Ihre sprachlichen Register sind stets wieder überraschend, die Vielfalt der Themen unerschöpflich. Sie überwindet Gattungsgrenzen - von Lyrik über Prosa bis hin zu Hörspiel-Skript oder Opern-Libretto - und macht mit "ach du je" in der "edition spoken script" zum Sprachereignis, was nicht so leicht zu erzählen ist.

Verlagstexte

Einmal gibt es stillen Beziehungsabbruch infolge ausbleibender SMS: Sie wartet auf seine Antwort, er wendet sich von ihr ab und wieder seiner Familie zu. Einmal stimmt Nora Gomringer ein Lob der Mutter an oder erinnert in einer schnellen Revue an einen Bauernhof. Dazwischen unternimmt sie eine kleine Heimaterkundung. Und einmal lesen wir eine wunderbare Kinderverwirrgeschichte, an der ein Esel, ein Hund, eine Katze und ein Hahn mitwirken, vier berühmte Freunde, aber hier in anderen Rollen.

Nora Gomringer kann mit ihren Texten immer auch anders. Ihre sprachlichen Register sind stets wieder überraschend, die Vielfalt der Themen scheint unerschöpflich. Sie überwindet Gattungsgrenzen - von Lyrik über Prosa bis hin zu Hörspiel-Skript oder Opern-Libretto - und macht zum Sprachereignis, was nicht so leicht zu erzählen ist.

Die wandlungsfähige Dichterin gehört zu den prägenden Stimmen der deutschsprachigen Spoken-Word- und Slam-Szene und wurde für ihre Werke mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis 2015. In "ach du je" versammelt Nora Gomringer Texte, die geschrieben wurden, um gesprochen zu werden - und nun lassen sich diese lesen, als hörte man die Autorin.

(Der Bachmannpreis-Gewinnertext erscheint im Herbst im Buch „Ich bin doch nicht hier, um Sie zu amüsieren“ bei Voland & Quist.)

Downloads

© Cover: Verlag, Foto(s): Judith Kinitz

Video

Textprobe(n)

Zuerst kam der Junge, zum Jungen viele Blumen, Sekt
und ein schöner, funkelnder Ring
Dann viel Geschrei und für Papa eine Geliebte
Dann kam noch ein Junge, der aber nicht bleiben konnte
Dann kam ein Hund, weil der Mut fehlte für einen neuen Versuch
Zum Jungen, zum Hund, zum Kitten der Ehe,
zum Weiterleben nach dem Krieg, zum Neumachen,
zum Herstellen, zum Hinstellen, zum Gradstellen,
aber vor allem zum Kitten der Ehe meiner Eltern kam
Ich.

(aus: Drei fliegende Minuten)

ach du je
Lyrik
ALS BUCH:
Softcover
160 Seiten
Format: 130 x 180 mm
Auslieferung: ab 10. August 2015
D: 17.50 Euro A: 18,00 Euro CH: 23,00 CHF

ISBN (Print) 978-3-03853-013-8

Symbol Tablet Rezensionsexemplar (eBook)

Die Autorin bzw. der Autor im Netz:

Der Verlag im Netz:

Pressekontakt des Verlages:

Tamaris Mayer
+41 (0)41 3606505
mayer(at)menschenversand.ch

Vertriebskontakt des Verlages:

Matthias Burki (Verlagsleiter)
+41 (0)41 3606505
info(at)menschenversand.ch