x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Der Charme von Marokko

Belletristik

Sofia Yablonska

Der Charme von Marokko

Aus dem Ukrainischen von Claudia Dathe, mit einem Nachwort von Olena Haleta

Heruasgegeben von Roksolana Sviato

Der neu gegründete Kupido Verlag veröffentlicht seine zweite Neuerscheinung: Es ist eine Reisereportage der ukrainischen Autorin Sofia Yablonska und erscheint in der Übersetzung von Claudia Dathe erstmals in deutscher Sprache unter dem Titel Der Charme von Marokko.

Andere Titel des Verlags bzw. der Autorin/des Autors

Verlagstexte

Sofia Yablonskas Der Charm von Marokko erschien erstmals 1932 in Buchform, vier Jahre nach dem Beginn ihrer Reise nach Nordafrika.
Die Autorin reist allein, was auch heute noch bedeutsam wäre, damals aber einzigartig war, und hält ihre Reiseeindrücke nich nur schreibend, sondern auch fotografierend fest. Auf beiden Ebenen ihrer Reportage lässt sie ihre Leser nicht nur an ihrer Reise, sondern auch an einem Wandel ihrer Einstellung teilnehmen, mit der sie sich ihrer Umgebung nähert. Während ihr diese anfangs noch als Katalysator des eigenen ekstatischen Erlebens dient, wechselt die Reisende mehr und mehr in den Modus des Dialogs, aus dem heraus das Erlebte geschildert wird. Dabei kommt ihr zugute, dass sich ihre Schilderungen nicht aus einer männlichen Perspektive ergeben, sondern aus der weiblichen, was ihr beispielsweise den Besuch eines Harems erlaubt.

Sofia Yablonska führten weitere Reisen nach Ägypten, China, Indochina und Polynesien. Bei Kupido sind ihre Reiseberichte China, im Land von Reis und Opium und Weitere Horizonte als weitere Bände der Reihe Travelogues in Planung.

Downloads

© Cover: Verlag, Foto(s): N

Presse- und Autorenstimmen

Das Erstlingswerk einer jungen Autorin, die seit ihrer Entdeckung zum Kanon der ukrainischen Literatur gehört, zum ersten Mal auf Deutsch.

(

Roksolana Sviato, Herausgeberin

)

Textprobe(n)

Diese Macht der Eindrücke, Reize und Entdeckungen, diese Fülle und Kraft der Farben und Formen, viel lieber würde ich, statt Wort für Wort zu Papier zu bringen, alles fotografieren und Ihnen die Aufnahmen schicken.

Heiter ist es hier und so hell, dass es mich drängt, auf die Knie zu fallen, die Hände zum Himmel zu heben und dem Sonnengott zu danken. Das Zartrosa und Gelb der Häuser verschmelzen mit den noch helleren Farben der Dächer, mit dem saftigen Grün der Orangen und Zitronenbäume, der Palmen und dem Blau des Himmels.

Hier gibt es keine grauen Häuser mit schwarzen Spitzdächern, keine staubigen, kraftlosen Bäume, keine Fabrikschlote, die Tag und Nacht schwarzen Rauch, Benzinwolken und Teer in die Stadt blasen. Keine Stockwerke, keine dichten Reihen finsterer Fenster, die traurige enge Zimmer erahnen lassen.

Hier gibt es auch keine städtische Schwermut.

[...]

Ich habe vergessen, dass es eine Erde, dass es andere Menschen gibt, ich habe verlernt, die Stunden, Tage und Gedanken zu zählen. Ich habe vergessen, dass es das Böse gibt. Wie, wie kann man überhaupt etwas Böses tun, wenn der Himmel so blau, die Luft so klar und die Sonne so hell ist?

Der Charme von Marokko
Erzählung(en)
ALS BUCH:
Hardcover mit Schutzumschlag

22 Fotografien

136 Seiten
Format: … x … mm
Auslieferung: ab 23. November 2020
D: 24,80 Euro A: 25,80 Euro CH: 33,50 CHF

ISBN (Print) 978-3-96675-010-3

Der Verlag im Netz:

Pressekontakt des Verlages:

Ruth Eising
+49 (0)160 1564308
r.eising(at)re-book.de

Vertriebskontakt des Verlages:

Frank Henseleit
+49 (0) 221 34 89 2790
kontakt(at)kupido-verlag.de