x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Liebe ist der Plan

Belletristik

James Tiptree Jr.

Liebe ist der Plan

Mit einem Nachwort von Robert Silverberg

Aus dem Amerikanischen von Frank Böhmert, Laura Scheifinger
Elvira Bittner, Andrea Stumpf, Samuel N. D. Wohl, Eva Bauche-Eppers, Sabrina Gmeiner und Margo Jane Warnken

Am 24. August feierten wir den 100. Geburtstag von Alice B. Sheldon alias James Tiptree Jr. Im Septime Verlag erschien soeben der letzte Band der weltweit ersten Werkausgabe mit sämtlichen Erzählungen in 7 Bänden erstmals auf Deutsch bzw. in neuer Übersetzung. Parallel dazu ist auch die mit dem Hugo Award ausgezeichnete Biografie von Julie Phillips: "James Tiptree Jr. – Das Doppelleben der Alice B. Sheldon" erhältlich (2014 ausgezeichnet als beste Übersetzung des Jahres mit dem Kurd-Laßwitz-Preis).

Verlagstexte

"Liebe ist der Plan" enthält eine Mixtur aus zum Teil witzigen, zum Teil aufrüttelnden Geschichten. Aufs Neue fusioniert James Tiptree Jr. die Themen Sex, Tod und Entfremdung, unter anderem in den folgenden Schlüsselwerken, die zu ihrer Zeit das Genre umkrempelten und eine ganze Generation von Autorinnen und Autoren inspirierte:

In "Liebe ist der Plan", einer verstörenden, tragikomischen Fabel, erleben wir aus der Sicht eines fremdartigen Rieseninsekts die Geschichte seines Erwachsenwerdens und seines Ringens um höhere Erkenntnis. Die Heldin in "Das eingeschaltete Mädchen", die abscheulich hässliche Philadelphia Burke, bekommt einen faustischen Pakt angeboten: Falls sie sich mit Elektroden verdrahten und nackt in eine Kabine sperren lässt, vor der Welt verborgen, wird man ihr beibringen, dem begehrlichen Körper eines künstlichen Filmsternchens Leben einzuhauchen. In "Frauen, die man übersieht" finden sich zwei Männer und zwei Frauen nach einem Flugzeugabsturz in der entlegenen Wildnis Yucatáns wieder. Doch die Frauen verhalten sich ungewöhnlich, und es kommt alles anders als gedacht ...

James Tiptree Jr. ist das männliche Pseudonym von Alice B. Sheldon. Sie zählt unter Science-Fiction-Fans zu den großen Klassikern, gleich neben Philip K. Dick und Ursula K. Le Guin. Ihre Kurzgeschichten, die sie erst im Alter von einundfünfzig Jahren zu schreiben begann, und von denen einige wohl zu den besten des späten 20. Jahrhunderts gehören, brachten ihr schnell Ruhm und zahlreiche Auszeichnungen ein.

2011 startete der Septime Verlag die Werkausgabe James Tiptree Jr. – Sämtliche Erzählungen in 7 Bänden. Die Erzählungen von James Tiptree Jr. sind in chronologischer Reihenfolge geordnet, Band 1 bis 7, nach dem jeweiligen Datum, an dem die Autorin die Erzählungen erstmals einreichte, und umfassen ca. 3.000 Seiten. Parallel dazu erschien die 800-seitige Biografie der U.S.-amerikanischen Journalistin Julie Phillips: "James Tiptree Jr. – Das Doppelleben der Alice B. Sheldon". Für die Übersetzung erhielt Margo Jane Warnken 2014 den Kurd-Laßwitz-Preis.

Downloads

© Cover: Verlag, Foto(s): k. A.

Presse- und Autorenstimmen

Vor dem genialen Werk von James Tiptree Jr. müßte ein Warnschild errichtet werden: Achtung, Betreten auf eigene Gefahr! Niemand verläßt ihre Erzählungen, ohne auf subtile Weise einen anderen Blick auf das Fremde entwickelt zu haben. Schön, dass sich der Septime Verlag ihres Werks annimmt!

(

Denis Scheck

)

Mir würden spontan an die 20 Kurzgeschichten einfallen, mit denen ich illustrieren könnte, warum James Tiptree Jr. eine derart herausragende Erscheinung war. ... eine echte Wiederentdeckung!

(

Jürgen Doppler, Der Standard

)

Tiptrees Werk hat es verdient, endlich in einer hervorragend übersetzten Gesamtausgabe wie dieser vorgelegt zu werden.

(

Christian Hoffmann, Junge Welt

)

Textprobe(n)

Jetzt pass mal gut auf, du Zombie. Glaub mir. Was ich dir erzählen könnte, während du mit deinen albernen Händen bloß dein Aktienpaket vollschwitzt. Hast ein paar lausige Prozent bei AT & T mit zwanzig Prozent Gewinnspanne und hältst dich für Evel Knievel. AT & T? Du bescheuerter Schlauberger, wie gern würde ich dir etwas zeigen.

Schau her, alter Sack, würde ich sagen. Siehst du zum Beispiel dieses scheußliche Mädchen?

In der Menschenmenge dort drüben, die dort, die ihre Götter angafft. Ein wirklich scheußliches Mädchen in der Stadt der Zukunft (Genau, richtig gehört!). Schau hin.

Sie ist eingepfercht zwischen Körpern, streckt sich, die Seele quillt ihr vor Sehnsucht aus den Augenhöhlen. Liebe! Ooooh, liebe sie! Ihre Götter kommen aus einem Laden namens Body East. Drei blutjunge Kerle, die wie auf Wolken dahinschweben. Gekleidet wie einfache Leute von der Straße, doch ... was für eine Wucht. Sieh nur, wie ihre großen Augen über ihren Nasenfiltern hin und her wandern, wie ihre Hände sich schüchtern heben, wie ihre unmenschlich sanften Lippen zerschmelzen? Die Menge stöhnt. Liebe! Diese ganze brodelnde Mega-City, die ganze spaßige Welt liebt ihre Götter.

Liebe ist der Plan
Erzählung(en)
ALS BUCH:
Hardcover mit Schutzumschlag

Lesebändchen

528 Seiten
Format: 125 x 195 mm
Auslieferung: ab 27. Juli 2015
D: 24,90 Euro A: 25,60 Euro CH: k. A.

ISBN (Print) 978-3-902711-37-3

Symbol Tablet Rezensionsexemplar (eBook)

Der Verlag im Netz:

Pressekontakt des Verlages:

Jürgen Schütz
+43 (0) 664 1642892
js(at)septime-verlag.at

Vertriebskontakt des Verlages:

Jürgen Schütz
+43 (0) 664 1642892
office(at)septime-verlag.at